Instrumentalunterricht

Einzelunterricht

Die intensivste Art, ein Instrument zu erlernen ist natürlich in der Einzelstunde. Je nach Entwicklungsstand und Motivation können Sie diese für 30, 45 oder 60 min wöchentlich belegen. Die Unterrichtsdauer kann jederzeit nach Ihrem Bedarf verändert werden.

Gruppenunterricht

Für einige Instrumente bieten wir auch Gruppenunterricht für 2 - 6 Teilnehmer an. Dies sind insbesondere Blockflöte, Keyboard und Gitarre. Andere Instrumente auf Anfrage.



Sie sind neugierig?

Dann vereinbaren Sie eine Probestunde.

Welches Instrument passt zu mir?

Wir beraten Sie gerne und fachkundig bei der Auswahl des richtigen Instrumentes. 

Nachfolgend finden Sie zahlreiche Möglichkeiten zur Orientierung:



Akkordeon

Das Akkordeon ist ein Instrument, das mit seinem charakteristischen Klang – sowohl Solo als auch im Orchester gespielt – eine große Wirkung entfaltet. Da es verschiedene Instrumentgrößen gibt, kann der Unterricht schon mit jüngeren Kindern begonnen werden.


Blockflöte

Die Blockflöte – auch Flauto dolce, süße Flöte, genannt – gehört zur Familie der Holzblasinstrumente. Schon in prähistorischen Zeiten wurden Flöten als Musikinstrumente eingesetzt, und bereits im 14. Jh. war die Blockflöte das wichtigste Holzblasinstrument. Die Blockflöte wird häufig als erstes Instrument für Kinder gewählt. Schon ab ca. 4 Jahren ist es möglich, den Flötenunterricht mit der beliebten Sopranblockflöte zu beginnen.


Cello

Das Violoncello (oder kurz Cello) gehört zur Familie der Streicher. Es hat dieselbe Form wie die Violine, ist aber größer und klingt, da die Saiten länger sind, tiefer als die Violine. Die Geschichte des heutigen Cellos reicht bis ins 16. Jh. zurück. Da es auch Kindergrößen gibt, ist der Unterricht vom 5. Lebensjahr an möglich.


E-Gitarre Jazz, Pop, Rock

Die E-Gitarre wurde in den 40er Jahren entwickelt und hat die moderne Musik klanglich geprägt. Sie kann ab ca. 8 Jahren erlernt werden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Einsteigersets mit E-Gitarre, Verstärker, Stimmgerät, Gitarrentasche sind bereits für wenig Geld zu leihen oder zu kaufen.


E-Bass

Im Gegensatz zur E-Gitarre hat der E-Bass in der Regel nur vier Saiten, die wie die Saiten des Kontrabasses gestimmt sind (E – A – D – G). Sie entsprechen damit den 4 tiefen Saiten der Gitarre, nur eine Oktave tiefer. Auch der E-Bass ist aus der modernen Musik nicht mehr wegzudenken.


Gesang

Solistische Gesangsausbildung: Die Einzelunterweisung beschäftigt sich vorwiegend mit den naturgegebenen Möglichkeiten, die jede Stimme mitbringt, wobei die Ausbildung je nach Voraussetzungen vom Lied über Oratorium, Musical bis hin zur Oper reicht. Eine junge Stimme sollte eine Ausbildung erst mit ca. 15-16 Jahren beginnen, wenn der Körper ausgewachsen ist und die männliche Stimme den »Stimmbruch« hinter sich hat. Für die Kinderstimme ist ein Gesangsunterricht im Sinne sogenannter Stimmerziehung verbunden mit musiktheoretischer Unterweisung durchaus möglich.
Parallel zur Einzelunterweisung sollte nach Möglichkeit das Chorische Singen in die Ausbildung einbezogen werden, da die stimmliche, rhythmisch-harmonische Einordnung in ein größeres Ensemble großen Nutzen für den Schüler bringt. Eine Gesangsausbildung an der Musikschule ist speziell für den Laienbereich gedacht, wobei es keine Altersbegrenzung gibt. Die Vorbereitung auf ein professionelles Gesangsstudium ist selbstverständlich möglich.
Wir unterrichten sowohl klassischen Gesang als auch Jazz, Pop und Rock.


Gitarre klassisch

Das bekannteste Zupfinstrument ist die Gitarre. Sie wird in den unterschiedlichsten Musikstilen und -richtungen sowohl als Solo- und als Begleitinstrument gespielt. Mit dem Gitarrenunterricht kann ab dem Schuleintrittsalter begonnen werden. Die Konzertgitarre, die mit Nylonsaiten bespannt ist, ist für Anfänger am besten geeignet. Auch sie gibt es bereits in Kindergrößen.


Keyboard

Das Keyboard ist ein elektronisches Tasteninstrument, mit einer kürzeren Tastatur. Es lassen sich verschiedene Klangfarben und Begleitrhythmen einstellen. Häufig ist das Keyboard ein “Einsteigerinstrument” bevor der Wechsel zum Klavier erfolgt.


Klarinette

Um 1700 gebaut, zählt die Klarinette zu den Holzblasinstrumenten. In der Bläserkammermusik und im Orchester ist die Klarinette mit ihrem charakteristischen Klang stets vertreten. Auch als Soloinstrument wird sie gespielt. In der heutigen Musik wird die Klarinette besonders im Jazz, in Big Bands und in modernen Konzerten eingesetzt.


Klavier Klassik, Jazz und Pop

Das Klavier blickt auf eine lange Geschichte zurück. Früher bezeichnete man mit “Klavier” alle Tasteninstrumente, seit etwa 1800 nur noch das Pianoforte, das heutige Hammerklavier. Das Klavier ist also ein klassisches Instrument, das aber auch sehr vielseitig in der modernen Musik eingesetzt wird.
An unserer Musikschule können Sie  Klavier mit dem Schwerpunkt Klassik oder Pop- und Jazz lernen. Viele Lehrer kombinieren auch verschiedene Stilrichtungen.


Kontrabass

Der Kontrabassunterricht kann schon ab ca. 7 Jahren aufgenommen werden. Auch hier gibt es die Möglichkeit ein Instrument bei der Freien Musikschule zu mieten.


Querflöte

Auch die Querflöte zählt zur Familie der Holzbläser und ist seit dem 9. Jh. bekannt. Gegen Ende des Barocks verdrängte sie die Blockflöte und wurde ein bedeutendes Solo- und Orchesterinstrument. Für sie gibt es jedoch Kompositionen aus allen Epochen der Musikgeschichte. In der Regel kann der Unterricht zwischen dem 7. und 9. Lebensjahr begonnen werden, entscheidend ist in erster Linie die Körpergröße. Da es aber auch Kinderinstrumente gibt, ist der Unterricht auch schon früher möglich.


Saxophon

Das Saxophon ist ein recht “junges” Instrument und wurde erst 1840 von A. Sax erfunden. Es ist ein Blechinstrument, zählt aber zur Familie der Holzblasinstrumente. Mit dem Aufkommen des Jazz wurde das Saxophon mit seinem sehr variablen Klang und großen dynamischen Umfang erst wirklich populär.


Schlagzeug/ Percussion

Das Drumset – auch Schlagzeug genannt -, ist eine Kombination aus meist 5 verschiedenen Trommeln und zwei Becken, die im Sitzen mit Stöcken und Fußpedalen gespielt wird. Große Bekanntheit erreichte das Drumset durch seine Verwendung in der Rock- und Popmusik.


Trompete

Die Trompete ist ein Blechblasinstrument. Schon die Ägypter vor 3500 Jahren spielten die ersten Trompeten. 1830 wurde die heutige Bauart entwickelt. Die Trompete war zunächst häufig ein Signalinstrument, wurde dann verstärkt in der klassischen Musik eingesetzt und ist heute im Jazz neben dem Saxophon das wichtigste Blasinstrument.


Ukulele

Die Ukulele ist ein kleines gitarrenähnliches Zupfinstrument mit vier Saiten. Sie ist etwas größer als die Mandoline und stammt aus Madeira. In England wird sie als Begleitinstrument in der Skiffle-Musik eingesetzt. Seit den 90er Jahren ist sie auch in Deutschland wieder populär.


Viola

Bei (Bratsche), Kinder können in der Regel ab dem 10. Lebensjahr Bratsche spielen erlernen.


Violine

Die Geschichte der Violine (oder auch Geige) lässt sich zurückverfolgen über das europäische Mittelalter bis zu den Nomadenstämmen Zentralasiens, den ersten Menschen, die Saiteninstrumente benutzten, die mit Pferdehaarbögen gestrichen wurden. Seit dem 17. Jh. ist sie das führende Streichinstrument in der solistischen wie in der Orchester-Musik. Ihre Vollendung erlangte sie im 18. Jh. in den Arbeiten Stradivaris. Der Unterricht ist ca. vom 5. Lebensjahr an möglich. Es gibt dafür kleinere Instrumente.