Workshop Einführung in die Historische Aufführungspraxis mit dem Ensemble Tre Oratori

Das Ensemble Tre Oratori (Antje Becker – Traversflöte, Mikel Elgezabal Garmendia (stellvertretend für Oleg Belyaev) – Barockcello, Ondrej Bernovsky – Cembalo) gibt am Samstag, 17.11.2018, ab 15 Uhr einen Workshop zur Historischen Aufführungspraxis: 

 

„Alte Musik“ auf Instrumenten zu spielen, die zur Entstehungszeit der Kompositionen in Gebrauch waren, ist heute als sogenannte Historische Aufführungspraxis allgemein üblicher Usus im öffentlichen Konzertleben. Mit unserem Workshop möchten wir den Schülern der Freien Musikschule Potsdam sowie allen externen Interessierten und engagierten Hobby- und Profimusikern die Gelegenheit bieten, einmal in das Sujet hineinzuschnuppern.


Neben einem kleinen Konzert zum Einhören in die Welt der „alten Musik“ auf „alten Instrumenten“ gibt es Vorträge und Demonstrationen entlang der Instrumente und des musikalischen Repertoires des 17./18. Jahrhunderts – und die Möglichkeit, Probestunden zu nehmen und einmal eine Traversflöte, ein Cembalo oder ein Barockcello auszuprobieren. Willkommen sind auch auf „modernen“ Instrumenten Musizierende (Instrumente mitbringen), die ein von ihnen aktuell zu erarbeitendes Stück von Bach, Händel & Co einmal durch die Brille der Historischen Aufführungspraxis betrachten möchte. Auch Ensembles können sich anmelden.

 

Wir freuen uns auf Ihre/eure Teilnahme! Diese ist kostenfrei.

Zwingend erforderlich ist eine Anmeldung. Diese bitte bis spätestens 15.11.2018 unter anbecker@hotmail.com oder 0179-9790889.

 

Weitere Infos auch unter www.historische-floeten.de.